Low light Vergleichsfoto: iPhone 4S versus iPhone 5

Bei schönstem Sonnenschein machen alle neueren Smartphones sehr ordentliche Aufnahmen. Der Knackpunkt ist stets die Aufnahme mit schwachem Licht. Deshalb hier ein Vergleich bei wenig Licht. Es geht nicht um künstlerische Ansprüche, sondern allein um die Frage, ob das iPhone 5 in low-light-Situationen bessere Aufnahmen macht.

Beide Fotos wurden an identischer Position zur gleichen Zeit im abgedunkelten Raum ohne Blitz mit der Apple-Kamera-Anwendung geschossen. Das iPhone 4S läuft mit iOS 5.1.1, das iPhone 5 mit iOS 6. Es wurden jeweils zwei Aufnahmen gemacht und die bessere ausgewählt. Beide Fotos sind in Originalgröße hochgeladen und wurden nicht bearbeitet. Zum Download in Originalgröße auf das Bild klicken.

iPhone 4S 

iPhone 4S

 

iPhone 5

iPhone 5

 

In den Exif-Daten der iPhone-5-Aufnahme ist eine ISO-Empfindlichkeit von 3200 angegeben, beim iPhone 4S sind es ISO 800. Das erklärt einiges. Kamera-Apps von Drittherstellern sind derzeit auf dem iPhone 5 auf ISO 800 limitiert. Man sollte also vorerst nur mit der Apple-Anwendung fotografieren.

Weitere Infos: The iPhone 5′s Low Light Boost Mode

 

6 Antworten auf „Low light Vergleichsfoto: iPhone 4S versus iPhone 5“

  1. Ich entdecke da von Hardwareseite keinen Fortschritt. Lediglich ist das Bild heller (höheren Gamma-Wert). Ich öffnete eben das dunkle Bild in GIMP, manipulierte die Farbwertekurve und – siehe da – ziemlich identisch zu dem neuen Bild. Eine reine Softwareänderung (mehr Helligkeit die dem Betrachter eine große Rauschtoleranz abverlangt) – das sollte auch eine bessere Kameraapp hinbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.