Das BSI bestreitet mögliche „Hintertürchen“ in Gpg4Win

Mein FAZ-Aufmacher: ow.ly/nsMP7 

 

E-Mail des BSI vom 30.7.13:

an
Herrn Michael Spehr
FAZ, Technik und Motor
——————————————–

Sehr geehrter Herr Spehr,

im Beitrag „Der Spion, der mich liest“ in der FAZ online vom 30.07.2013 haben
Sie das BSI mit dem Begriff „Hintertürchen“ in Verbindung gebracht.

Wir haben das zum Anlass genommen, eine kurze Pressemitteilung hierzu zu
veröffentlichen:

########################
BSI: Keine Hintertür in Gpg4win
Bonn, 30.07.2013.
In einem aktuellen Medienbericht wird dargestellt, dass die Open Source
Software Gpg4win zur E-Mail-Verschlüsselung „möglicherweise mit
Hintertürchen“ versehen sei.
Hierzu erklärt das BSI: Aufgabe des BSI ist es, die IT-Sicherheit für alle
Anwendergruppen in Deutschland zu erhöhen. Sichere Verschlüsselung ist hier
ein wesentliches Element. Hierzu initiiert das BSI auch IT-Entwicklungen wie
Gpg4win (GNU Privacy Guard for Windows), die in 2005 im Rahmen einer
Ausschreibung vergeben wurde. Um die vertrauensbildende Transparenz zu
erreichen, sind alle Komponenten von Gpg4win Freie Software (OSS). Damit
steht der Quelltext jedem zur Verfügung, zum Beispiel für eine unabhängige
Sicherheitsanalyse.
(https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2013/Keine_Hintertuer_in_Gpg4win_30072013.html)
###############################

Eine Antwort auf „Das BSI bestreitet mögliche „Hintertürchen“ in Gpg4Win“

  1. Also, so etwas in einem Artikel der FAZ zu schreiben, wie das das BSI möglicherweise ein Hintertürchen einbaut, wäre vor Snowden ja schonmal redaktionell wegzensiert wurden (wenn nicht durch Selbstzensur des auf seine Reputation/Beförderung achtenden Autors – so wie 99% das machen würden) . Erst muss eine, quasi, so todesmutige Lichtgestalt wie Edwart Snowden den ersten Schritt machen und in dessen Fahrwasser folgen die mutigen Pioniere der Veränderung/Aufklärung..Respekt !
    Eine Regierung die es verdient uns zu regieren, sollte einen ordentlichen Preis für Software-Entwickler ausloben, um die besagten Hintertürchen in so einer Software ausfindig zu machen.

    Wir hören noch voneinander.

    F.Staar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.