Bloatware von Samsung plus Zwangsapps von Google

Der Teltarif-Kollege Alexander Kuch zum Samsung Galaxy Note:

„… war der interne Systemspeicher von 2 GB ab Herbst 2012, also ca. ein Jahr nach dem Kauf des Smartphones, ständig voll. Seit dieser Zeit waren wir also ständig damit beschäftigt, durch das Deinstallieren von Apps den Speicher zu optimieren. Verschärft wurde das Problem durch die stete Neueinführung weiterer Zwangsapps von Samsung und Google, die das Gerät spätestens zum Jahresbeginn 2014 für die Neuinstallation von Apps oder den Kurztest kleinerer Anwendungen unbrauchbar machte. Beispielsweise war der freie Speicherplatz so gering, dass die Synchronisation mit unserem Google-Adressbuch nicht mehr durchgeführt werden konnte und so das Smartphone-Adressbuch nicht mehr aktuell war.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.